Willkommen bei der privaten Wetterstation Büdelsdorf
Vergangenes Wetter und Klima
X
Januar 2019 Witterungsbericht

Im ersten Monatsdrittel überwog hoher Luftdruck nordwestlich von uns über Irland-Grossbritannien und unser Land lag damit in einer eher milden nordwestlichen Strömung, mit der immer wieder meist schwache Tiefausläufer über uns hinwegzogen und leicht unbeständiges Wetter mit sich brachten. In der meist feuchten Luftmasse gab es auch mal Nebel, morgendlicher Frost mit Reifablagerungen war eher selten.

Auch im zweiten Monatsdrittel setzte sich die feuchtmilde, von atlantischer Meeresluft geprägte Witterung zunächst fort, bevor sich ab dem 14. mit mehr nördlicher Anströmung mal polare Meeresluft zu uns "verirren" konnte und zu Schauern führte, die zunehmend als Schnee niedergingen. Für eine Schneedecke reichte es aber dennoch nicht, auch weil die kühlere Luft schnell wieder durch mildere ersetzt wurde und uns das bekannte Grau mit Nieseln oder Regen einholte. Das Wechselspiel zwischen milder Atlantikluft und polarer Meeresluft ging weiter und so konnte sich am 18. morgens eine dünne Schneedecke bilden, die aber nur weniger als einen Zentimeter hoch war und sich den leichten Plusgraden tagsüber schnell geschlagen geben musste.

Der Winter versuchte sein Glück auch im letzten Monatsdrittel erneut und konnte am 21. mit einer Schneeauflage von immerhin 1cm glänzen, welche ein über das Kattegat ziehendes Tief mit seiner Kaltfront brachte. In der folgenden Mischluft taute diese aber tagsüber bei Plusgraden wieder ab, so das uns nur Schneereste über die ab dem 23. folgende erste Dauerfrostperiode des Winters, welche bis zum 25. andauerte, erhalten blieben. Der "Kampf" der mal milderen, mal kühleren Luftmassen setzte sich auch im Rest des Monats fort, so dass insgesamt ein nasskalter und leicht unbeständiger Witterungsabschnitt beobachtet werden konnte. Am 31. konnte am Abend gegen 23 Uhr nach längerer Zeit mal wieder ein wenn auch nur kurzes und schwaches Polarlicht beobachtet werden, ein grüner Bogen mit rötlichen Strahlen.

Januar 2019                               WMO-Referenzperiode (1960-1990) / Datenbank Referenzperiode (2002-2018) Temperatur:      2,1°C                           +1,8K                                               +0,4K Niederschlag:    55,8mm                          78%                                                  67%            Sonnenschein:  49,0h                            117%                                                113%

Wie mittlerweile gewohnt war auch der Januar 2019 ein zu milder Monat im langjährigen Vergleich, dazu zu trocken und übernormal besonnt.


Jahr 2019 (kurze Referenzperiode 2002-2019)
Monat Mitteltemp. Abweichung Maxtemp. Mintemp. Druckmittel Feuchtemittel Niederschlag Prozent Sonnenschein Prozent max. Schnee
Januar2,10,39,2-7,51010,588,955,266,549,0113,11,0


Priv. Wetterstation Büdelsdorf © 2019

IN EIGENER SACHE: Ab dem 01.11.2010 wurde die Klimadatenauswertung auf ein Datenbank-Verfahren umgestellt. Die auf dieser Seite präsentierten Abweichungen vom langjährigen Mittelwert beziehen sich damit dann auf den gleitenden Mittelwert-Zeitraum von 2002-2018, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben!

copyright Michael Green, 01.02.19

X
Statistiken (Alle Abweichungen vom Mittelwert 1960-1990)
X
Sommerauswertung
X
Monatsberichte PDF (ab Dez. 2010 alle Abweichungen vom gleitenden Mittel ab 2002!)
(Acrobat-Reader erforderlich)
Für die Monatsberichte im PDF-Format benötigen Sie einen Nutzerzugang, bitte schreiben Sie mir ggf. auf meiner Startseite eine Mail, danke!

Grafiken (Alle Abweichungen vom Mittel 1960-1990)

X
Wind-Verteilung
wind2
Wind1