Willkommen bei der privaten Wetterstation Büdelsdorf
Vergangenes Wetter und Klima
X
August 2018 Witterungsbericht

Auch der August brachte in diesem Jahr noch reichlich Sommerfeeling. In der ersten Dekade setzte sich das trockene und warme Sommerwetter fort, auch wenn es am 5. mal zwischendurch kühlere Nordseeluft aus Nordwest und einige wenige Schauertropfen gab, welche der anhaltenden Trockenheit nichts entgegenzusetzen hatten. Am 07. wurde die bisher höchste Temperatur in 2m Höhe an meiner Station gemessen mit 34,9°C. Ab dem 08. /09. brachte ein von Frankreich her nordost-ziehendes Wellentief gewittrige Schauer, die am Abend auch mal stärker ausfielen und mit stürmischen Böen einhergingen. Hinter der zugehörigen Kaltfront floss dann erneut ein Schwall frische Meeresluft ein, Zwischenhocheinfluss brachte Wetterberuhigung und nachlassenden Wind.

Zu Beginn des mittleren Monatsteiles brachten Tiefausläufer, welche von der langsam südwärts vorrückenden Frontalzone vorgeschickt wurden dann unbeständiges Schauerwetter, auch Blitz und Donner waren dabei. Insgesamt gestaltete sich das zweite Monatsdrittel etwas unbeständiger mit Schauertagen, es blieb aber dennoch viel zu trocken und meist auch angenehm temperiert. Zum Ende setzte sich dann auch wieder Hochdruckeinfluss durch, das Azorenhoch schicke einen Keil bis nach Südskandinavien zu uns, gegen den sich Tiefausläufer nur in abgeschwächter Form mit etwas Regen am 20. vorarbeiten konnten.

Ein Langwellentrog über dem Ostatlantik verlagerte sich im letzten Monatsdrittel nur sehr zögerlich ostwärts und brachte uns nochmals recht warme Luft subtropischen Ursprungs ins Land. Am 24. konnte dann die Kaltfront eines Tiefs über dem nördlichen Norwegen wieder einen Luftmassenwechsel auslösen. Meeresluft polaren Ursprungs brachte Schauerwetter oder auch mal Regen, allmählich wurden die Rasenflächen wieder grün. Am 30. konnte eine Okklusionsfront dann sogar mehrstündigen Regen über Schleswig-Holstein auslösen, der die Trockenheit der vergangenen Wochen weiter linderte. Im weiteren Verlauf setzte sich wieder Hochdruckeinfluss durch und es blieb am letzten Tag des Sommers wieder niederschlagsfrei.

August 2018                               WMO-Referenzperiode (1960-1990) / Datenbank Referenzperiode (2002-2018) Temperatur:      18,3°C                           +2,6K                                               +0,8K Niederschlag:    68,8mm                          87%                                                  67%            Sonnenschein:  195,1h                            91%                                                108%

Auch der letzte Sommermonat war erneut zu trocken, so dass sich die Wasserbilanz 2018 weiter ins negative verschärft.

Der Sommer 2018 (Juni bis August) war nach der kurzen Referenzperiode 2002-2018 1,1K zu mild, mit 34% des Niederschlagssolls der trockenste Sommer seit 2002 und mit 116% des Sonnensolls sonniger als im Mittel. Mit 40 Sommertagen wurde ein Sommertags-Rekord aufgestellt, den bisher der Sommer 2003 mit 39 Sommertagen gehalten hatte. Heiße Tage gab es nur 2006 mehr mit 10 Tagen gegenüber 9 Tagen in diesem Jahr.

Jahr 2018 (kurze Referenzperiode 2002-2018)
Monat Mitteltemp. Abweichung Maxtemp. Mintemp. Druckmittel Feuchtemittel Niederschlag Prozent Sonnenschein Prozent max. Schnee
Januar3,21,513,1-6,61009,490,8108,6128,237,086,12,0
Februar-0,3-2,27,1-10,11019,181,519,631,2114,8172,83,0
März2,0-2,415,1-8,21006,981,645,484,795,075,510,0
April10,01,326,8-2,11012,077,747,8109,3178,394,91,0
Mai15,52,828,01,31018,568,323,432,6331,2148,40,0
Juni16,81,127,68,71016,472,421,024,1211,3100,80,0
Juli19,41,333,18,91016,166,213,011,7296,8138,80,0
August18,30,934,98,21014,872,868,866,7195,2107,70,0


Priv. Wetterstation Büdelsdorf © 2018

IN EIGENER SACHE: Ab dem 01.11.2010 wurde die Klimadatenauswertung auf ein Datenbank-Verfahren umgestellt. Die auf dieser Seite präsentierten Abweichungen vom langjährigen Mittelwert beziehen sich damit dann auf den gleitenden Mittelwert-Zeitraum von 2002-2018, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben!

copyright Michael Green, 01.08.18

X
Statistiken (Alle Abweichungen vom Mittelwert 1960-1990)
X
Sommerauswertung
X
Monatsberichte PDF (ab Dez. 2010 alle Abweichungen vom gleitenden Mittel ab 2002!)
(Acrobat-Reader erforderlich)
Für die Monatsberichte im PDF-Format benötigen Sie einen Nutzerzugang, bitte schreiben Sie mir ggf. auf meiner Startseite eine Mail, danke!

Grafiken (Alle Abweichungen vom Mittel 1960-1990)

X
Wind-Verteilung
wind2
Wind1