X
Statistiken
Wie war das Wetter in den letzten Jahren denn so? War es wirklich so warm oder kalt, hatten wir einen verregneten Sommer? Wann war denn nun wirklich der erste Schnee zu sehen oder wann der erste Nachtfrost, der den Balkon- oder Terassenblumen schaden könnte? Hier können Sie ein paar Antworten auf diese Fragen finden.

Sie erfahren hier, wann denn in den letzten Jahren der Sommer Einzug gehalten hatte.

Auch die Grosswetterlage ist für den aktuellen Wetterablauf von entscheidender Bedeutung. So ist die Wahrscheinlichkeit für einen warmen Tag grösser, wenn wir Tiefdrucksysteme westlich von uns haben, auf deren Vorderseite dann mit südlichen Winden milde Luft zu uns gelangt. Das Gegenteil ist der Fall, wenn die Tief's über uns hinweg gezogen sind und wir auf deren Rückseite kommen. Hier wird dann mit nordwestlichen oder sogar nördlichen Winden frische Meeresluft oder in den Übergangsjahreszeiten sogar Luft aus polaren Breiten zu uns verfrachtet.

Wie die Grosswetterlage momentan so ist, können Sie auf meiner Homepage aber ebenfalls " im Auge" behalten, schauen Sie einfach unter dem Menüpunkt "Analysekarten" vorbei. Dort kann man auf den ersten beiden Karten die Lage der Tief's und Hoch's bewundern und daraus seine Schlüsse ziehen. Diese Karten werden mehrmals am Tag aktualisiert.


An meiner Station wurde am 25. März 2010 ein Temperaturrekord gebrochen: Es war der wärmste Märztag mit 21,2°C seit Beginn meiner Aufzeichnungen 1998. Die beiden zweitwärmsten Tage folgen mit deutlichem Abstand (18,5°C) jeweils am 28. März 2007 und am 29. März 1998.

Am 05.Mai 10 wurde an meiner Station die kälteste Mainacht seit Aufzeichnungsbeginn 1998 registriert. Mit -0,9°C in 2m Höhe wurde die tiefste bisher in einem Mai aufgetretene Miniumtemperatur gemessen.

An meiner Station wurde der Dezember 2010 als kältester und schneereichster Dezember seit Aufzeichnungsbeginn 1998 registriert.

Am 01.Oktober 2011 wurde an meiner Station die höchste Maximumtemperatur in einem Oktober seit Aufzeichnungsbeginn 1998 registriert.

Am 26. April 2016 wurde an meiner Station der späteste Tag in einem April mit Ausbildung einer Schneedecke (morgens gut 1cm, örtlich in Schleswig-Holstein bis zu 8cm --> Brügge, S-H.) seit Aufzeichnungsbeginn 2002 festgestellt. Der bisher späteste Tag in einem April mit Schneefall an meiner Station (ohne Deckenbildung) war der 05.04.2013

Michael Green im April 2016